MBA Alumni Stories... Wiebke Balcke

In der Reihe MBA Alumni Stories möchten wir gern Absolventen des MBA-Studiengangs und ihre berufliche Laufbahn ein wenig vorstellen. Heute im Interview Wiebke Balcke. Sie ist Projektmanagerin bei der PROPROJEKT Planungsmanagement & Projektberatung GmbH.

wiebke balcke mba stories 2021

Du arbeitest nun schon seit einigen Jahren bei der PROPROJEKT Planungsmanagement & Projektberatung GmbH. Erzähl doch erstmal kurz, was ihr da macht und was genau Deine Aufgaben sind!

PROPROJEKT ist ein Beratungs- und Projektmanagementunternehmen im Planungs- und Bauwesen. Einer unserer Kernbereiche ist der Sport. Wir unterstützen Akteure im Sport in Deutschland und im Ausland bei ihren Vorhaben. Meine Aufgaben sind daher sehr vielfältig. Ein Schwerpunkt liegt in der Bewerbung um Sportgroßveranstaltungen. Beispielsweise habe ich an der Olympiabewerbung Hamburg 2024 oder der Bewerbung des DFB um die UEFA EURO 2024 mitgewirkt. Aktuell steuern wir den Vorbereitungsprozess für die 2023 in Berlin stattfindenden Special Olympics World Games. Darüber hinaus begleiten wir strategische Sportentwicklungsvorhaben und führen Planungsleistungen für Sportinfrastrukturen aus. Dabei konnte ich bereits mit verschiedenen Sportverbänden und -vereinen sowie Ministerien von der kommunalen bis zur nationalen Ebene zusammenarbeiten.

Du warst eine unserer ersten Stipendiaten des DOSB-Stipendiums. In diesem Jahr vergeben wir das Stipendium bereits zum siebten Mal. Hast Du weiterhin Kontakt zum Deutschen Olympischen Sportbund?

 Ja. Christian Siegel vom DOSB, der in unserem MBA-Jahrgang die Vorlesung zum „Management von Sportorganisationen“ gehalten hat, hat auch meine Masterarbeit betreut. Inzwischen leitet er beim DOSB das Ressort „Sportstätten und Umwelt“, zu dem wir mit PROPROJEKT immer wieder Schnittstellen haben. Über unsere Projekte haben wir auch mit anderen Bereichen im DOSB regelmäßig zu tun. Darüber hinaus unterstützen wir das Team D seit 2017 als offizieller Planungspartner, insbesondere bei der Planung der Deutschen Häuser für die Olympischen und Paralympischen Spiele.

Netzwerken spielt eine große Rolle im heutigen Berufsalltag. Konnte der MBA-Studiengang Dir dabei helfen?

 Der MBA hat mir zunächst weiter verdeutlicht, wie vielfältig der Sport ist und in wie viele Lebensbereiche er hineinwirkt. Meine Kommilitonen haben sich für ganz unterschiedliche Karrieren weitergebildet. Diese Einblicke zu erhalten, war sehr spannend. Ich stehe weiterhin mit einigen in Kontakt und habe auch beruflich bereits Absolventen anderer MBA-Jahrgänge kennengelernt. Auch außerhalb des Akademischen sind ein paar bleibende Freundschaften entstanden.

 

Vielen herzlichen Dank und weiterhin alles Gute!

Homepage: www.proprojekt.de

 

Fragen & Informationen

MBA-Koordinatorin:

Dr. Anne Engelhardt
Tel.: +49 (0) 3641 29 50 920
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihre Bewerbung:

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Sportwissenschaft
MBA - Sportmanagement
Seidelstraße 20
07749 Jena