Managementkarriere im Sport

Steigende Nachfrage nach Führungsnachwuchs mit Sportmanagement-Know-how durch einen Wandel in Gesellschaft, Sport und Wirtschaft.

 

Prof. Daumann StudienleiterWohl kein Bereich der Gesellschaft ist seit etwa zwanzig Jahren einem so umfassenden Wandlungsprozess ausgesetzt wie der Sport. Ein größeres frei verfügbares Zeitbudget sowie eine zunehmende Individualisierung und Differenzierung der Lebensstile, die sich in einem ausgeprägten Streben nach Fitness, Fun und Selbstverwirklichung äußert, haben die Ansprüche der Sporttreibenden und der Sportinteressierten weitreichend gewandelt. Diese Veränderungen auf der Nachfrageseite führten und führen auch auf Seiten der Anbieter zu Reaktionen, die sich mit den Schlagwörtern Medialisierung, Kommerzialisierung und Professionalisierung des Sports umschreiben lassen.

Dabei lässt sich bei vielen Organisationen des Sportbereichs eine zunehmende Professionalisierungslücke feststellen. Neben dem selbstverwalteten Sportangebot ist zudem ein wachsendes kommerzielles Sportangebot auszumachen, das in den nächsten Jahren sukzessive ansteigen wird. Auch sportfremde Branchen bedienen sich verstärkt des Sports, um ihn z. B. als Kommunikationsplattform zu nutzen oder Marktzutrittsbarrieren zu überwinden. Hieraus erwächst ein erhöhter Bedarf an Führungskräften, die über fundiertes sportspezifisches Management-Know-how verfügen.

Der Master-Studiengang Business Administration Sportmanagement schließt eine Ausbildungslücke

Der berufsbegleitende Master of Business Administration (MBA) Sportmanagement der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist exakt für den wachsenden Bedarf an professionellen Führungskräften im Sport konzipiert worden. In kleinen Studiengruppen, die eine intensive Betreuung des Einzelnen ermöglichen, vermitteln renommierte, kompetente und erfahrene Referenten aus Wissenschaft und Praxis ein umfassendes Fundament an sportbezogenen Management-Kenntnissen. Daneben werden in Fallstudien, Transfertagen und Kaminabenden zusammen mit Praktikern aktuelle Problemstellungen aufgegriffen und so eine direkte Anwendung der Lehrinhalte garantiert. Eine professionelle Organisation rundet dieses Lehrangebot ab.

Praxis- und anwendungsorientierte Ausbildung

Auf diese Weise werden die Teilnehmer, die eine starke Affinität zum Sport aufweisen oder bereits Kenntnisse in den sportwissenschaftlichen Grunddisziplinen gesammelt haben, in die Lage versetzt, komplexe betriebswirtschaftliche Entscheidungen nicht nur im Kontext des Sports, sondern auch darüber hinaus effizient und zielgerichtet zu treffen. Damit stellt der Weiterbildungsstudiengang Sportmanagement in Jena einen wichtigen Baustein für eine Managementkarriere im Sportbereich dar.

Zielgruppe des Studiengangs

Das Studienangebot richtet sich an

  • Mitarbeiter und Führungskräfte von Sportvereinen, Sportverbänden oder Non-Profit-Organisationen, kommerziellen Sportanbietern, Sportartikelherstellern und -händlern,
  • Unternehmer und Berater aus der Welt des Sports,
  • Beschäftigte im Sporttourismus, Event- und Sportfacilitymanagement sowie in der Sportverwaltung und der Gesundheitsindustrie,
  • Beschäftigte in Medien, Marketing und Werbung sowie
  • Interessenten, die in diesen Bereichen ihre berufliche Zukunft sehen.

Die Studierenden im Master of Business Administration (MBA) Studiengang Sportmanagement rekrutieren sich aus verschiedenen Organisationen, sowohl im Profit- als auch Non-Profit-Sektor, sowie unterschiedlichsten Branchen. Die Teilnehmer im Studiengang decken alle relevanten Subbranchen des Sports ab und stammen aus dem gesamten Bundesgebiet sowie Österreich, Luxemburg und der Schweiz.

 

MBA-Studierende kommen aus folgenden Unternehmen:

  • adidas AG   -   Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG   -   Ahorn Sport- und Freizeit-Club Paderborn e.V.   -   Allianz Beratungs- und Vertriebs AG   -   Anschutz Entertainment Group   -   ARENA Management GmbH   -   Ballschule Heidelberg   -   Bundeswehr   -   Chemnitz Marathon GmbH   -   Continental Reifen Deutschland GmbH   -   Deutscher Fußball-Bund e.V.   -   Deutscher Skiverband e.V.   -   Deutsche Volleyball Sport GmbH   -   DSSV e.V. - Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheitsanlagen   -   Enterprise Rent-A-Car   -   ESPRIT arena, Multifunktionsarena Immobiliengesellschaft mbH & Co. KG   -   Fair Hotel GmbH   -   FC Bayern München AG   -   FIT unlimited GmbH   -   Fitness First GmbH   -   Gymlab   -   Handball-Verband Brandenburg e.V.
  • Hessischer Jugendring/ Sportjugend Hessen e.V.   -   Hessischer Turnverband e.V.   -   HTC   -   Hypovereinsbank - UniCredit   -   IBM Schweiz   -   Injoy   -   Innenministerium NRW   -   ISA International Sports Agency AG   -   Leonhardt, Spänle & Schröder   -   Lufthansa AG   -   Mahlo Sport   -   Mammut Sports Group GmbH   -   MED and SPORTS   -   Medienfabrik - Sportkommunikation   -   Meerspass GmbH & Co KG   -   netzathleten media   -   Niedersächsischer Turner-Bund e.V.   -   Ostsächsische Sparkasse Dresden   -   pro motion fitness GmbH   -   RAEX Sportperformance e.K.   -   Red Bull GmbH   -   Reitanlage Lindenhöhe   -   RRC Consulting GmbH   -   Ruhr Universität Bochum   -   Saarland-Sporttotto GmbH   -   Sal. Oppenheim j. & Cie. KGaA   -   SC DHfK Leipzig e.V.   -   Sepp-Herberger-Stiftung – DFB
  • SERC 04 Wild Wings Vermarktungs- und Betriebs GmbH   -   Siemens AG   -   SK Puntigamer Sturm Graz   -   SolarMarkt AG / Würth Solar   -   Sportamt der Stadt Leipzig   -   SPORTFIVE GmbH & Co KG   -   Sportme GmbH   -   Sportmedizin Universität Jena   -   Sportpark ViTAFIT GmbH   -   sportsandevents GmbH   -   Stadion Frankfurt Management GmbH   -   Stadtsportbund Duisburg   -   SV Wehen 1926 Wiesbaden GmbH   -   Tennisschule Göttingen   -   the sportsman media group GmbH   -   Thüringer Sportjugend   -   TOP Sportmarketing Berlin mbH   -   Tower Consult GmbH   -   TSV 1860 München   -   TSV Hannover-Burgdorf Handball-GmbH   -   TuS N-Lübbecke GmbH   -   Universitätssportverein Erfurt e.V.   -   USV Sport Service GmbH   -   Wintersportverein Oberhof 05 e.V.   -   Zoo Leipzig GmbH

Fragen & Informationen

MBA-Koordinatorin Alexandra Belzer
Tel.: +49 (0) 3641 29 50 920
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihre Bewerbung:

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Sportwissenschaft
MBA - Sportmanagement
Seidelstraße 20
07749 Jena