DOSB-Stipendium geht nach Hamburg

Die 15. Fußball-Europameisterschaft hatte gerade ihr Finale in Paris, die Tour de France ist in vollem Gange und die Spiele der XXXI. Olympiade werfen ihre Schatten nicht nur im Austragungsort Rio de Janeiro voraus. Immer wichtiger wird dabei die Professionalisierung des Berufsfeldes eines Sportmanagers und damit auch die Ausbildung dafür. Das hat der Leiter des Lehrstuhls für Sportökonomie und Gesundheitsöknomie der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Professor Daumann, bereits vor mehr als 7 Jahren erkannt und vor diesem Hintergund den berufsbegleitenden MBA-Studiengang Sportmanagement ins Leben gerufen.

dosb stipendium 2016 gruppe

Und auch der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) unterstützt nun schon das zweite Mal mit einem Vollstipendium die Ausbildung eines zukünftigen Entscheidungsträgers im Sport. In diesem Jahr fiel in einem mehrstufigen Auswahlverfahren die Entscheidung auf Frau Wiebke Balcke.

Ihr Bachelorstudium „Diplomacy and International Relations“ absolvierte die DOSB-Stipendiatin mit einem Sportstipendium (Fußball) in den USA an der Seton Hall University und schloss daran einen Master „Internationale Beziehungen“ an der Universität Potsdam an. Sie absolvierte Praktika u. a. beim Auswärtigen Amt in Genf sowie in der Sportabteilung des Bundesministerium des Inneren. Seit Juni 2015 ist Frau Balcke bei der PROPROJEKT GmbH, einem Projektmanagement und -beratungsunternehmen in Hamburg, im Bereich Sportprojekte tätig. Zu ihrem aktuellen Aufgabengebiet zählt der „Masterplan Active City“, der die Ausarbeitung von Sportprojekten für die Freie und Hansestadt Hamburg beinhaltet. Voller Freude hielt sie im Rahmen der Kürung fest: „Die im MBA Sportmanagement vermittelten Fachkenntnisse und Softskills werden mir helfen, den vielfältigen Anforderungen in meinem Berufsfeld noch besser gerecht zu werden und mich für neue Herausforderungen zu qualifizieren. Ich freue mich, diese Möglichkeit zu erhalten und bedanke mich herzlich bei allen Unterstützern.“

Die Juroren um Christian Siegel vom DOSB waren sich einig: "Es war ein unglaublich starkes Bewerberfeld und es ist toll zu sehen, welche spannenden Persönlichkeiten die Sportwelt zukünftig mitgestalten möchten", hielt der wissenschaftliche Leiter Professor Daumann fest. Es folgt noch eine offizielle Verleihung von Seiten des DOSB.

Einige Plätze für den berufsbegleitenden MBA-Studiengang Sportmanagement sind noch frei. Anmeldungen sind bis zum 15. September 2016 möglich.

 


   DOSB

Fragen & Informationen

MBA-Koordinatorin Alexandra Belzer
Tel.: +49 (0) 3641 29 50 920
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bewerbung Stipendium

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Sportwissenschaft
DOSB-Stipendium
Seidelstraße 20
07749 Jena